Startseite

Neuigkeiten aus der LAG

10.01.2024

Einladung des AK Soziale Arbeit für die Sitzung am 29.02.2024

Die Einladung mit den Anmeldemodalitäten und der Tagesordnung kann hier >>Einladung<< abgerufen werden.

 

29.12.2023

Sozialpsychiatrische Fachgespräche 2024

Die Sozialpsychiatrischen Fachgespräche finden am 16.02.2024 und 17.02.2024 in Dortmund statt. Die Einladung mit dem Programm und den Anmeldemodalitäten finden Sie unter >>Einladung<<


Termine des AK Soziale Arbeit der LAG im Jahr 2024

Der AK findet am 29.02.2024 und 27.08.2024 von 09:00 bis 14:00 Uhr statt. Die Einladungen mit der jeweiligen Tagesordnung werden vorab versendet.


Präsentationen der Jahresfachtagung 2023

Einzelne Präsentationen der Tagung können unter >>Tagungen<< abgerufen werden.

24.11.2023

Jahresfachtagung 2023

Autonomie und Selbstbestimmung ist im Alter von entscheidender Bedeutung.
Die Rolle der Sozialpsychiatrischen Dienste bei der Beratung seelisch kranker älterer Menschen 

Die diesjährige  Jahresfachtagung der Landesarbeitsgemeinschaft Sozialpsychiatrischer Dienste NRW in der Rohrmeisterei in Schwerte stand unter dem Thema: „Gerontopsychiatrische Angebote für nicht mehr ganz junge Menschen- für Autonomie ist es nie zu spät“

120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der insgesamt 53 kommunalen Sozialpsychiatrischen Dienste (SpDi) in NRW diskutierten die speziellen Herausforderungen bei der Beratung seelisch kranker älterer Menschen und der Vermittlung von passgenauen Hilfen. Besonderes Augenmerk galt dem Wunsch nach Autonomie und damit der Beachtung der Wünsche der erkrankten Menschen. Nicht für sie, sondern gemeinsam mit ihnen sollen individuelle Lösungen erarbeitet und umgesetzt werden. 

In den Vorträgen wurde unter anderem beleuchtet, welche Aspekte in der Behandlung und dem Entlassmanagement von Patienten in der Gerontopsychiatrie relevant sind und wie Suchterkrankungen im Alter behandelt werden. Darüber hinaus wurden Modellprojekte vorgestellt, wie z.B. die Demenz- und Pflegeberatung durch Sozialpsychiatrische Dienste und ein Wohnangebot für ältere Drogenabhängige in Unna.

Die Sozialpsychiatrischen Dienste, die in der Regel bei den Gesundheitsämtern angesiedelt sind, bieten Hilfen und Beratung für psychisch Kranke und deren Angehörigen sowie dem sozialen Umfeld. Gemeinsam mit den Betroffenen werden individuelle Hilfs-und Behandlungsmöglichkeiten erarbeitet und umgesetzt.
Die Angebote sind kostenfrei, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.




Foto: 
Dr Katrin Linthorst, Gesundheitsdezernentin des Kreises Unna (3. von links) unterstreicht die Bedeutung eines differenzierten und auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Hilfs-und Behandlungsangebotes für psychisch kranke ältere Menschen. Gemeinsam mit Katja Sträde ( Sozialpsychiatrischer Dienst Unna ), Lothar Buddinger, Katrin Kügler, Samira Sommer, Matthias Albers sowie Christian Rademacher (Vorstandsmitglieder der LAG ) freut sie sich über die positive Resonanz auf die Fachtagung. 

Einzelne Vorträge der Jahresfachtagung 2023 finden sie bald unter "Tagungen"

Termine 2024
Die ersten Termine für 2024 (Erweiterter Vorstand, Sozialpsychiatrische Fachgespräche) finden Sie jetzt unter "Termine 2024"

 

09.08.2023
Jahresfachtagung 2023

Die Jahresfachtagung 2023 zu dem Thema "Zu alt?! Psychiatrische Einrichtung oder Materialprüfungsamt? - Für Autonomie ist es nie zu spät. Gerontopsychiatrische Angebote für nicht mehr ganz junge Menschen" findet am 09.11.2023 in Schwerte statt. Die Einladung mit dem Anmeldungslink sowie dem Programmablauf finden Sie ab sofort unter >>Einladung<<

 

09.08.2023
Arbeitskreis Sozialarbeiter*innen

Das nächste Treffen der Sozialarbeiter*innen der Sozialpsychiatrischen Dienste NRW findet am Dienstag, den 26.09.2023, im Gesundheitsamt in Dortmund statt. Weitere Infos (u.a. zur Anmeldung) können Sie der "Einladung" entnehmen.

 
27.03.2023
Der Arbeitskreis der Psycholog:innen und Psychotherapeut:innen der LAG stellt sich vor

Wir sind eine Vernetzung aus Psycholog:innen und Psychotherapeut:innen, die in den Sozialpsychiatrischen Diensten angestellt sind.
Wir treffen uns regelmäßig (online), aktuell 2x im Jahr, um u.a. folgende Themen zu diskutieren oder Erfahrungen auszutauschen:

Aufgaben im Sozialpsychiatrischen Team
• Etablierung der psychologisch/ psychotherapeutischen Expertise im multiprofessionellen Team
• Ausarbeitung einer Stellenbeschreibung
• Diskussion aktuell relevanter Themen
• Perspektiven in der sozial-psychiatrischen-Arbeit

Ziel ist es, einen Sozial-Psychiatrisch-Psychologischen Dienst zu konzeptualisieren und die multiprofessionelle Arbeit zu optimieren.

Interesse an der Teilnahme oder haben Sie Fragen zu unserer Tätigkeit?

Melden Sie sich gerne bei unseren Ansprechpartnerinnen:

Elisabeth Miro E.Miro[a]en-kreis.de
Eva Güthling E.Guethling[a]kreis-re.de
Franziska Theves franziska.theves[a]staedteregion-aachen.de 

Jahresfachtagung 2023 

Die Jahresfachtagung 2023 findet voraussichtlich am 09.11.2023 statt.

 

Sozialpsychiatrische Fachgespräche 2023

Die Fachgespräche fanden am 03.02.2023 und 04.02.2023 in Dortmund statt.

 

Jahresfachtagung 2022 

Die Jahresfachtagung 2022 hat am 20.10.2022 in Gelsenkirchen zu dem Thema "Junge und krank sucht: Sozialpsychiatrische Hilfen, Konzepte und Erfahrungen der Versorgung" stattgefunden.

Einzelne Vorträge der Fachgespräche finden sie ab sofort unter "Tagungen"

 

Sozialpsychiatrische Fachgespräche 2022

Die Fachgespräche fanden am 18.03.2022 in virtueller Form statt.

Einzelne Vorträge der Fachgespräche finden sie ab sofort unter "Tagungen"

 

Jahresfachtagung 2021

Die Jahresfachtagung 2021 hat am 23.09.2021 in Dortmund stattgefunden!

Das Tagungsthema lautete: "Der Sozialpsychiatrische Dienst der Zukunft - zwischen Aufbruch und Aussterben (Psychiatrische Institutsambulanz, Stationsäquivalente Behandlung, Soziotherapie und Ärztemangel)". 

Einladungsflyer

Einzelne Vorträge der Jahresfachtagung 2021 finden sie ab sofort unter "Tagungen"




Pressetext:

Auf Einladung der Landesarbeitsgemeinschaft Sozialpsychiatrischer Dienste trafen sich mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 46 Städten und Kreisen Nordrhein Westfalens zur jährlichen Fachtagung in Dortmund. Aktuelle Entwicklungen in der gemeindepsychiatrischen Versorgung standen neben der personellen Ausstattung der Sozialpsychiatrischen Dienste im Mittelpunkt der Vorträge und der Diskussion.
Professor Assion, Ärztlicher Direktor der LWL Klinik Dortmund, berichtete über die sogennante Stationsäquivalente Behandlung ( Stäb), die seit 2 Jahren an der Klinik angeboten wird. Hierbei handelt es sich um eine psychiatrisch/psychotherapeutische Behandlungsform, die sich dadurch auszeichnet, dass die Behandlung mit den Mitteln des Krankenhauses in der häuslichen Umgebung der Patienten durchgeführt wird.

Die personelle Ausstattung der Sozialpsychiatrischen Dienste, die Menschen mit seelischen Erkrankungen beraten, Hilfen vermitteln und die Betroffenen zur Annahme der Hilfen motivieren, stand im Fokus einer Podiumsdiskussion unter Leitung von Stephan Siebert, Psychiatriekoordinator der Stadt Dortmund.
Vor allem Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Ärztinnen und Ärzte arbeiten bei den in den Gesundheitsämtern angesiedelten Sozialpsychiatrischen Diensten. Leider gelingt es in den letzten Jahren immer weniger, Ärzte zu finden, die bereit sind, diese Aufgaben zu übernehmen, so Lothar Buddinger, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft.
Verschiedene Ideen und Modelle, wie hier Abhilfe geschaffen werden kann, bzw. wie die Arbeit trotz der Probleme zum Wohl der Betroffenen sowie der Angehörigen und des sozialen Umfeldes sichergestellt werden kann, wurden lebhaft diskutiert

Die Aufgaben der Sozialpsychiatrischen Dienste sowie die jeweiligen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den einzelnen Städten und Kreisen können in den jeweiligen Gesundheitsämtern nachgefragt werden.

 

Handouts Fachgespräche 2021

Einzelne Vorträge der Sozialpsychiatrischen Fachgespräche 2021 finden sie ab sofort unter "Tagungen"